Kantaten BWV 35 und 169

Kantaten BWV 35 und 169

VKJK 1002
18,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kantaten BWV 35 und 169

Dorothea Zimmermann, Alt ; Ensemble Bizzaries; Jan Katzschke, Leitung und Orgel (Hildebrandt-Orgel der St. Wenzelskirche Naumburg)

Eine Hauptaufgabe der großen Orgel in der mitteldeutschen barocken Kirchenmusik war das Continuospiel in den Motetten und Kantaten des Gottesdienstes. Die Barockorgeln Mitteldeutschlands sind in besonderer Weise für diese Rolle prädestiniert. Eine Reihe überlieferter Registrieranweisungen zu diesem Zweck belegt dabei ein Klangbild, das sich von dem der heute gebräuchlichen Truhenorgeln maßgeblich unterscheidet. Die Orgel war wesentlich stärker als heute üblich klangliches Fundament für die beteiligten Sänger und Instrumentalisten. Die Musizieremporen um den Spieltisch waren und sind in besonderer Weise für diese Praxis eingerichtet; oft sind die Emporen gegenüber dem Altarraum auch – es mag kaum verwundern – die akustisch besseren Orte für die Realisierung der Kirchenmusik. Eine besondere Rolle für die Orgel entstand zudem, wenn sie mit einer obligat geführten Solostimme aus dem Ensemble hervortrat. Für diesen (gar nicht so seltenen) Zweck waren selbst kleine Dorforgeln durch entsprechende Registriermöglichkeiten ausgestattet. Die im Jahr 2000 beendete, maßstabsetzende Rekonstruktion der großen Orgel des Silbermann-Schülers Zacharias Hildebrandt in der Wenzelskirche Naumburg brachte bereits einen Meilenstein für die Pflege der Musik Johann Sebastian Bachs mit sich. Hildebrandt stand nicht nur in engem Kontakt mit Bach, der ihn sehr schätzte; Bach hatte (zusammen mit Gottfried Silbermann) auch die Orgelprobe in Naumburg vollzogen und Hildebrandts Arbeit sehr gelobt. Die Orgel der Wenzelskirche ist somit ein unschätzbar aufschlussreiches „Bach-Instrument“. Die Kantaten BWV 35 „Geist und Seele wird verwirret“ und BWV 169 „Gott soll allein mein Herze haben“ bieten mit ihrer reichhaltigen Verwendung obligater Orgelstimmen ein umfangreiches Spektrum für die Darstellung der großen Orgel als Ensembleinstrument. (Aus einem Text von Jan Katzschke)

 

CD im Jewelcase
Booklet: deutsch/englisch
Bestell-Nr.: VKJK 1002
 

Trackliste/Hörbeispiele

Johann Sebastian Bach

Play Button
Track 1 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Concerto
Play Button Track 2 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Aria
Play Button Track 3 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Recitativo
Play Button Track 4 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Aria
Play Button Track 5 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Sinfonia
Play Button Track 6 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Recitativo
Play Button Track 7 Kantate „Geist und Seele wird verwirret“ BWV 35: Aria
Play Button Track 8 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Sinfonia
Play Button Track 9 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Arioso
Play Button Track 10 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Aria
Play Button Track 11 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Recitativo
Play Button Track 12 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Aria
Play Button Track 13 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Recitativo
Play Button Track 14 Kantate „Gott soll allein mein Herze haben“ BWV 169: Choral