News

Gustav Mahler und der Blick in die Zukunft

Michael Märker: Gustav Mahler. Bildbiografie

Gäbe es die Pandemie nicht, säßen aktuell Tag für Tag begeisterte Zuschauerscharen im Großen Saal des Gewandhauses zu Leipzig und lauschten den Konzerten des 2. Internationalen Mahler-Festivals. Am 18. Mai, dem 110. Todestag Gustav Mahlers, hätte das Gustav Mahler Jugendorchester unter der Leitung von Daniele Gatti die 10. Sinfonie auf den Pulten liegen gehabt – das musikalisch weit in die Zukunft weisende Werk, das Mahler nicht mehr vollenden konnte und das in der Vervollständigung von Deryck Cooke gespielt worden wäre.
Aber es gilt aktuell, sich nicht zu grämen, sondern ebenfalls den Blick weit in die Zukunft zu werfen: Das Mahler-Festival soll 2023 nachgeholt werden. Schon bedeutend früher, nämlich im Sommer 2021, wird in unserer Reihe „Bildbiografien“ ein von Michael Märker verfasster Band zu Gustav Mahler erscheinen, der bereits vorbestellt werden kann. Und auch eine Rückschau auf bereits Verfügbares lohnt sich, beispielsweise auf das von Claudius Böhm herausgegebene Buch „Mahler in Leipzig“, die zahlreiche „mahlerische“ Themen bündelnde Frühjahrsausgabe 2021 des Gewandhaus-Magazins oder diverse Mahler-CD-Einspielungen mit Fabio Luisi und dem MDR-Sinfonieorchester.

 

Zurück