News

Pastorale Pandemien

Michael Märker: Ludwig van Beethoven. Bildbiografie

Das Taufbuch der Kirche St. Remigius in Bonn weist aus, dass am 17. Dezember 1770 das zweite Kind von Johann van Beethoven und seiner Gemahlin Maria Magdalena geb. Kevenich getauft wurde, und zwar auf den Namen Ludovicus. Wann genau der Täufling zur Welt kam, ist nicht bekannt, jedoch war es zur damaligen Zeit in dieser Region üblich, Neugeborene möglichst innerhalb von 24 Stunden nach der Geburt zu taufen, da eine gewisse Wahrscheinlichkeit bestand, dass der Herrgott sie zeitnah nach der Geburt wieder zu sich holen würde, und das sollte dann möglichst nicht in ungetauftem Zustand geschehen. So geht man bis heute davon aus, dass der Täufling am 16. Dezember 1770 zur Welt gekommen ist, aber ein eindeutiger Beweis für diese These steht bislang aus.

Der Täufling von damals ist als Ludwig van Beethoven in die Musikgeschichte eingegangen, und gäbe es die aktuelle Corona-Pandemie nicht, das oft langfristig geplante Festjahr 2020 zu seinem 250. Geburtstag wäre wohl wie vorgesehen über die Bühne gegangen. Das hätte dann dazu geführt, dass landauf, landab Beethoven-Werke aufgeführt worden wären – und genau das ist letztlich auch passiert, wenngleich in einer etwas überraschenden, allerdings logischen Ausprägung: Der Zwang zu kleineren Ensemblebesetzungen führte dazu, dass auch ungewöhnlichere und rarere Werke ans Licht gehoben wurden, während man Beethoven sonst ja eher mit seinen großen Orchesterwerken, allen voran den Sinfonien von der Eroica über die Pastorale bis zur Neunten, im kollektiven musikalischen Gedächtnis verankert findet.

Auch in der Verlagsgruppe Kamprad spielen Beethovens Werke seit langer Zeit eine bedeutende Rolle. Schauen Sie doch mal in unserem Onlineshop nach! Als Ausgangspunkt Ihrer Entdeckungsreise empfehlen wir Ihnen den dritten Band der Bildbiografien-Reihe des Verlages Klaus-Jürgen Kamprad, in dem sich Michael Märker mit Ludwig van Beethoven beschäftigt. Und wenn Sie dort unter dem Cover die Kategorie „Ludwig van Beethoven“ anklicken, eröffnet sich Ihnen der ganze Kosmos, was es beethovenbezogen bei uns zu entdecken gibt. Viel Freude!

 

Zurück